Schiedsrichter braucht das Land

Im Bereich des 5er Flag Football gibt es derzeit keine Möglichkeit einer Schiedsrichterausbildung. Diese Tatsache ist mir schon seit längerer Zeit klar, allerdings ist es mir erst bei meinem letzten Turnier richtig bewusst geworden. Nachdem ich einen Spielzug mit einer Strafe abgepfiffen hatte, kam die Argumentation: “Aber das wurde auf dem anderen Turnier nicht so gepfiffen.”
Diese Aussage spricht Bände, was die Regelkunde und -auslegung auf deutschen Flag Turnieren betrifft. Jedes Turnier gibt vorher bekannt, nach welchen Regeln gespielt wird. Dies reicht vom AFVD Regelwerk 2011 bis IFAF 2013 sowie lokale Anpassungen an das Regelwerk. In diesem Punkt ist man in Österreich ein riesen Stück weiter, da man dort nach der aktuell Version des IFAF Regelwerks von 2013 spielt und vor allem Schiedsrichter ausgebildet werden.
Die folgenden Beiträge sollen anhand von Bildern und den genauen Passagen im Regelwerk, ein wenig Licht in das dunkle Regelverständnis bringen.

Schiedsrichter Equipment

Häufig werden Strafen erkannt, da es jedoch unüblich ist z.B. ein Illegal Contact zu pfeifen, trauen sich viele nicht die Flagge zu werfen. An dieser Stelle die Aufforderung an alle die ein Spiel pfeifen dürfen: “Nehmt euch ein Herz und pfeift, wenn ihr eine Strafe seht!” Es wird immer Personen geben, die die Strafe nicht haben wollen und dies über lautstarkes Beschweren kundtun. Sollte dies ein Grund sein, die Strafe nicht zu geben? Wir sind nicht perfekt, allerdings gar nichts zu pfeifen, macht das Spiel auch nicht fairer!

About Chris Kämpfe

Begonnen hab ich mit Flag Football an der Universität Augsburg 2004. 2007 ging es dann zu den Augsburg Raptors, wo ich unter anderem als Head Coach der Seniors und Verantwortlicher für die Flag Sparte war. Seit Ende 2013 bin ich als Head Coach der Augsburg Rooks im TVA tätig. Die Damen Nationalmannschaft coache ich als Head Coach seit Ende 2012.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*