Offener Brief an alle Flag Footballer Deutschlands bzgl. einer 5er Flag-Liga

Liebe Flag Footballer,

das AFVD Präsidium hat Sebastian Schumacher (Turnierleiter Flag Football im AFVD) und mich, Chris Kämpfe (Nationaltrainer Deutsches Nationalteam Flag Football), beauftragt, eine Flag Liga in Deutschland zu etablieren.

Diesem Auftrag stellen wir uns sehr gern, denn Flag Football hat sich in Deutschland etabliert. Was Anfang der 90er begann, ist zu einem festen Bestandteil innerhalb der deutschen Football-Gemeinde geworden. Aktuell existieren hierzulande rund 50 eigene Flag-Mannschaften, Tendenz schnell steigend. Jedes Jahr finden in der Bundesrepublik 20 große Turniere statt, zu denen Mannschaften aus ganz Deutschland anreisen. Nicht nur das: Der Big Bowl in Walldorf, ist das größte Flag-Turnier innerhalb Europas. Mannschaften aus aller Welt (Israel, Japan Venezuela) nehmen Anreisen mit tausenden von Kilometern auf sich, um in Walldorf gegeneinander anzutreten.

Jetzt ist es Zeit, den deutschen Flag-Football auf eine Stufe mit seinen europäischen und internationalen Wettbewerbern zu heben. Schon seit mehr als fünf Jahren ist deshalb eine eigene Liga in der Diskussion. Warum Deutschland eine Flag-Liga braucht, zeigt das Beispiel Österreich. Unsere Nachbarn verfügen über ein dreistufiges Ligasystem, allein in diesem Jahr sollen innerhalb der Liga 17 Spieltage ausgetragen werden. Wie weit die zusätzliche Spielpraxis den Österreichischen Flag-Football vorangebracht hat, wurde eindrucksvoll bei der WM in Schweden 2012 bewiesen. Dort wurden die österreichischen Herren Weltmeister, vor Amerika und Dänemark (beide auch mit eigenen Ligensystemen).

In Deutschland sind die Rahmenbedingungen für eine eigene Flag-Liga gut wie nie. Der deutsche Football-Verband unterstützt uns bei diesem Vorhaben. Dafür müssen wir ein tragfähiges Konzept vorlegen. Ich will die vom Verband gegebene Chance für eine eigene Liga ergreifen. Aber: Ein Einzelner kann und sollte eine solche Aufgabe nicht alleine bewältigen. Da dieses Konzept die gesamte Flag-Szene betrifft, müssen auch die Interessen aller Flag-Begeisterten in Deutschland gehört werden. Je mehr sich in das Konzept einbringen, desto besser können wir das Liga-Konzept auf die Bedürfnisse des deutschen Flag-Footballs ausrichten und damit Akzeptanz schaffen.

Deshalb mein Aufruf: Meldet Euch! Nutzt Eure Chance! Bringt Eure Kompetenz mit ein!

Ich hoffe, ich konnte Euch überzeugen, wie wichtig dieser Moment für unseren Sport ist. Ich zähle auf Euch und auf Eure Begeisterung für Flag-Football.

Wenn Ihr mitmachen wollt, meldet Euch bei mir ( ) bis Ende Juni.

Zusammen bringen wir Flag-Football in Deutschland nach vorne.

Chris Kämpfe

About Chris Kämpfe

Begonnen hab ich mit Flag Football an der Universität Augsburg 2004. 2007 ging es dann zu den Augsburg Raptors, wo ich unter anderem als Head Coach der Seniors und Verantwortlicher für die Flag Sparte war. Seit Ende 2013 bin ich als Head Coach der Augsburg Rooks im TVA tätig.
Die Damen Nationalmannschaft coache ich als Head Coach seit Ende 2012.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*