Flag Guarding

Die Beschreibung und die Strafe der beschriebene Regel bezieht sich auf:

IFAF - Flag Football Rules 2013
IFAF - Flag Football Rules 2013
ifaf-flag-rules-2013.pdf
231.6 KiB
534 Downloads
Details...

Um Körperkontakt zu vermeiden, ist das Schützen der Flagge (engl. Flag Guarding) nicht erlaubt. Mit Flag Guarding ist gemeint: dass der Läufer seine Flagge mit einem Körperteil (Hand, Ellenbogen, Oberkörper) oder mit dem Ball selbst schützt. Dabei zählt auch das Vorlehnen des Oberkörpers oder das Ausstrecken der Hand (mit oder ohne Ball) in Richtung des Gegners, um das Erreichen der Flagge zu erschweren.T

Flag guarding is an attempt of the runner to avoid a flag pull by covering the flag with any part of the body (hand, elbow or leg) or with the ball. Flag guarding is also leaning the upper body forward (diving) or stretching out a hand, with or without the ball, towards the opponent to make it more difficult for the defender to reach the flag. Rule 2 – Section 11 – Article 5

Enforcement: Spot of Foul

Strafe: 5-YD und Loss of Down

Regel im Detail: Rule 9 – Section 2 – Article 2c
No runner shall commit flag guarding.
PENALTY – 5 yards, also loss of down if by offense before team possession changes, enforced from the spot of foul.

Schiedsrichter-Zeichen: Referee Signal 52

konkrete Beispiele:

  • AR 8-3-2 V: Während eines Extrapunkt-Versuchs, schützt der Läufer seine Flagge (Flag Guarding) an der 3-YD Linie und punktet.
    REGELAUSLEGUNG: Strafe wegen Flag Guarding mit LoD. Keine Punkte, Extrapunkt-Versuch ist beendet.
  • AR 8-4-1 II: 2. Versuch bis zur Mittellinie, an der 7-YD Linie. Der QB, befindet sich in der Endzone und hält den Ball vor seine Flaggen, als der Defensespieler versucht die Flagge zu ziehen. Der Verteidiger verfehlt die Flagge und der QB wirft einen vollständigen Pass über 14-YD.
    REGELAUSLEGUNG: Strafe wegen Flag Guarding. Durchführung der Strafe erfolgt von der Endzone, das bedeutet Safety.
  • AR 9-2-2 I: Ein Läufer bewegt seine Hand auf Höhe der Hüfte, als ein in der Nähe stehender Verteidiger versucht die Flagge zu ziehen. Es gibt keinen Kontakt zwischen den beiden, allerdings verfehlt der Verteidiger die Flagge.
    REGELAUSLEGUNG: Strafe wegen Flag Guarding. Es benötigt keinen Kontakt, um den Verteidiger zu benachteiligen, eine Hand (oder Ball) auf Hüfthöhe genügt, um das Ziehen zu erschweren.
  • AR 9-2-2 IV: Ein Läufer rennt in Richtung eines Verteidigers und kurz vor deren aufeinander treffen, streckt der Läufer den Ball vor, um noch extra Raum zu erzielen, bevor die Flagge gezogen wird.
    REGELAUSLEGUNG: Strafe wegen Flag Guarding. Der Verteidiger muss den Ball umgehen, zum Ziehen der Flagge, wodurch es erschwert wird.
  • AR 10-3-2 II: 2. Versuch bis zur Mittellinie, an der 15-YD Linie. Der Läufer begeht Flag Guarding 3-YD nach der Mittellinie (auf der gegnerischen Seite).
    REGELAUSLEGUNG: Die Strafe bringt den Ball zurück auf die eigene Seite 2-YD vor der Mittellinie. Kein Firstdown, sondern 3. Versuch bis zur Mittellinie, an der eigenen 23-YD Linie.

Beispiele in Bildern:


About Chris Kämpfe

Begonnen hab ich mit Flag Football an der Universität Augsburg 2004. 2007 ging es dann zu den Augsburg Raptors, wo ich unter anderem als Head Coach der Seniors und Verantwortlicher für die Flag Sparte war. Seit Ende 2013 bin ich als Head Coach der Augsburg Rooks im TVA tätig.
Die Damen Nationalmannschaft coache ich als Head Coach seit Ende 2012.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*