Passrouten laufen

Dauer: 10-20 min

Zweck der Übung: Laufen sauberer Passrouten, Quarterback (QB) lernt Timing der Receiver.

Aufbau:

  • normales Spielfeld, an der die Seitenlinie alle 5 Meter mit Cones abgesteckt ist
  • 2-3 Bälle
  • 2-3 Spieler mit zusätzlich einem QB

Beschreibung:

Der QB steht in der Mitte des Spielfelds. Die Receiver stehen 5 Meter vom Seitenaus entfernt und 5 Meter weiter vorn als der QB. Die Seitenlinie ist im Abstand von 5 Meter mit Cones markiert, damit die Spieler die Entfernung richtig einschätzen können. Auf das Kommando vom QB läuft der Receiver seine vorher abgesprochene Passroute. (Im Bild wird die Passroute Post als Beispiel genutzt.)

Coachingpunkte:

  • Receiver starten erst auf Kommando und nicht vorher (False Start).
  • nach dem Catch läuft der Receiver ein paar Schritte Richtung gegnerische Endzone.
  • der Receiver fängt den Ball sauber und steckt ihn mit Blickkontakt in seine Pocket.
  • die Passrouten werden mit einem sauberen Cut gelaufen und nicht in einem Bogen.
  • Quarterback wirft den Ball auf den Cut und nicht auf Blickkontakt mit Receiver.

Variation:

  • Der Center bringt den Ball ins Spiel.
  • Der Center snapt den Ball, wann er will → Receiver schauen auf den Ball und starten erst mit der Bewegung des Balls.
  • Die Cones, die der Orientierung dienen, werden entfernt.
  • Der QB variiert seine Snap-Counts → Receiver schauen auf den Ball und starten erst mit der Bewegung des Balls.
  • Der QB sagt Passrouten anhand des Playbooks an → Spieler lernen den Umgang mit Playbook.
  • Nachdem der Receiver den Ball gefangen hat, startet dieser von der anderen Seite des QBs.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*