Passrouten 2 vs 1

Dauer: 10 – 20min

Zweck: Quarterback lernt die Defense zu lesen; Receiver üben Passrouten.

Benötigt:

  • Quarterback
  • 4-6 Receiver
  • 1 Defender
  • 2-3 Bälle
  • Spielfeld mit zusätzlichen Cones

Aufbau:

Der Quarterback (QB)  steht in der Mitte des Spielfelds. Der erste Receiver steht 5m vom Seitenaus entfernt, der zweiter Receiver ca. 1-2m weiter innen als der erste und beide 5m weiter vorn als der QB. Die Seitenlinie ist im Abstand von 5m mit Cones markiert, damit die Spieler die Entfernung richtig einschätzen können. Der Defender steht einem Receiver gegenüber.

Beschreibung:

Auf das Kommando des QBs laufen die Receiver ihre vorher abgesprochene Passroute. Der Defender entscheidet sich VOR dem Snap, wen er verteidigt. Diese Entscheidung ist dabei so offensichtlich, dass der QB dies lesen kann. Der Quarterback wirft den Ball zum freien Receiver.

Coachingpunkte:

  • Der Defender entscheidet sich früh und eindeutig, sodass der QB es lesen kann.
  • Der QB macht einen Pre Read, d.h. er liest die Defense vor dem Snap, um zu erkennen, wer wahrscheinlich frei sein wird
  • Der Ball wird zum freien Receiver geworfen.

Variation:

  • Der Defender entscheidet sich:
    • unmittelbar nach dem Snap.
    • mit dem Cut der Receiver.
  • Die Offense variiert Formation.
  • Der Center bringt den Ball ins Spiel.
  • Der Center snapt den Ball, wann er will → Die Receiver schauen auf den Ball und starten erst mit der Bewegung des Balls.
  • Ein Blitzer kommt zusätzlich dazu und setzt den QB unter Druck.
  • Cones zur Entfernungsorientierung entfernen.
  • Der QB variiert seine Snap-Counts → Die Receiver schauen auf den Ball und starten erst mit der Bewegung des Balls.
  • Quarterback sagt Passrouten anhand des Playbooks → Spieler lernen den Umgang mit Playbook
  • Nachdem der Receiver den Ball gefangen hat, startet dieser von der anderen Seite.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*